Michael Dombrowskys Hobby Motorrad fahren

Im Jahr 1979 fing das Thema Motorrad fahren für mich an mit einer SR500. Ein geniales Teil, nur das mit dem starten war am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig. Nun war ich infiziert vom Virus Motorrad fahren und viele Motorradtouren folgten allein und zu zweit mit meiner damaligen Freundin und jetzigen Frau.

Irgendwann war das Motorrad dann zu klein und ein neues, falsch, anderes, Motorrad musste her, eine Yamaha XJ650 mit einem genialen Triebwerk und einem grauseligen Fahrwerk und Bremsen. Da war der Dombrowsky dann gefordert mit anderen Stossdämpfern, progressiven Gabelfedern, anderen Bremsbelägen, einem schmaleren Lenker, aber das pendeln auf der Autobahn blieb trotzdem. Ein schlechtes Fahrwerk ist ein schlechtes Fahrwerk.

Die Motorrad Touren in die Westalpen mit Gorge du Verdon, Mont Ventoux,  Ardeche und den ganzen tollen Pässen mit wenig Verkehr, zwei Wochen Pyrenäen, zwei Wochen Madeira und unzählige Mal Alpen an verschiedenen Stellen war und ist immer wieder toll.

Seit das Motorrad im Jahr 2001 eine BMW 1150GS wurde, ist das Motorrad fahren und das touren noch mal ganz anders und viel schöner geworden. Tolles Fahrwerk und Motor und geniale Sitzposition für Fahrer und Sozia.

Bei Motorrad Touren ist halt das erleben der Umgebung doch was ganz anderes und sehr viel bewusster als aus einem Blechkäfig. 

Ausser dem Motorrad fahren ist auch das Motorrad schrauben ganz toll und wenn man das wie ich mal gelernt hat, geht das nie wieder ganz aus dem Kopf. 

 

Mehr zum Thema Motorrad unter den Reitern Fiss in Tirol 2013, Allgäu 2011, Enduro Touren und Links Motorrad relevant

Mitgliedschaft im BMW Motorrad Club Hildesheim http://www.bmw-club-hildesheim.de/